Hotels suchen
NEU – Hotels zum Bestpreis!



Suche

Aktuelle Pressemitteilungen der THERME ERDING


Nachfolgend finden Sie Pressemitteilungen zu aktuellen Ereignissen, Events und Veranstaltungen. Gerne dürfen Sie diese im Rahmen unserer Nutzungsrechte verwenden.

Allgemeine Informationen zur THERMENWELT finden Sie unter Pressetexte und entsprechendes Bildmaterial in unserem Fotoarchiv.

+-
Nikolaus-Weltrekord in Europas größter Rutschenwelt

Wir halten den Weltrekord im Nikolausrutschen! Gestern bot sich in der Therme Erding ein ganz besonderes weihnachtliches Schauspiel: Zahlreiche als Nikoläuse verkleidete Badegäste stürmten Europas größte Rutschenwelt, das Galaxy Erding, um einen galaktischen Weltrekord aufzustellen!

Mit Hilfe der phänomenalen Unterstützung der Besucher holte die Therme Erding den Rekord mit den „meisten innerhalb einer Stunde auf einer Wasserrutsche rutschenden verkleideten Nikoläuse“ nach Erding.

Um 17.45 Uhr kam der Startschuss zur großen Rutschengaudi und die roten Weihnachtsmänner und -frauen erlebten auf der Magic Eye, der mit 360 Meter längsten Röhrenrutsche der Welt, einmaliges Rutschvergnügen.

Die Überwachung und Anerkennung des Weltrekords wurde durch Olaf Kuchenbecker, Gründer und Geschäftsführer des Rekordinstituts für Deutschlands (RID) durchgeführt. Um 19 Uhr wurde es dann spannend: Wie viele Nikoläuse nahmen tatsächlich am Rekordversuch teil? Doch schnell stand das unglaubliche Ergebnis fest: 155 Nikoläuse bezwangen die spektakuläre Reifenrutsche! Die Rekordurkunde überreichte Herr Kuchenbecker feierlich an Maximilian Maier, Event- und Messeleiter der Therme Erding. Alle teilnehmenden Rutscher freuen sich nun auf Ihre persönliche Urkunde zum Rekord.

Der gestrige Rekord reiht sich in die Riege bestehender Superlative in der Rutschenwelt ein. Doch neben den Guinness World Records, wie der längsten Bademodenschau aus dem Jahr 2010, ist das Nikolausrutschen sicherlich der außergewöhnlichste Rekord im Galaxy Erding.

(VÖ 12/2017, Stand 12/2017)

+-
Deutsche Meisterschaft im Rennrutschen 2017 in der Therme Erding

„Ready to slide“ in der größten Therme der Welt! Bereits zum 10. Mal nahmen am vergangenen Samstag, den 2. Dezember 2017 73 begeisterte Rutschenfans an der legendären Deutschen Meisterschaft im Rennrutschen teil.

 

Ausgetragen wurde der Wettbewerb wie jedes Jahr auf der Black Mamba in Europas größter Rutschenwelt, dem Galaxy Erding. Die 145 Meter lange Wettkampfröhre verspricht einzigartiges Rutschvergnügen mit spektakulären Lichteffekten.

 

Auch viele Kinder und Jugendliche traten neben den erwachsenen Meisterschaftsanwärtern bei der spannenden Veranstaltung an, welche zahlreiche Zuschauer in die galaktische Rutschenwelt lockte. 

 

Ab 11 Uhr rückten die besten Kandidaten im K.O.-Verfahren über das Achtel-, Viertel- und Halbfinale bis in die Endrunde vor, um sich neben Pokalen und Urkunden auch die Chance auf tolle Preis zu sichern. 

 

Kirstin Schwarz (35,83 sec.), Sven Schubert (33,84 sec.) und Cedric Köhnke (37,86 sec.) wurden um 16 Uhr als neue Deutsche Rennrutschmeister gekürt und freuten sich über aufregende Urlaubsreisen. Die zweit- und drittplatzierten der Kategorien Frauen, Männer und Kinder erhielten Eintritts- und Übernachtungspackages der Therme Erding und der Therme Bad Wörishofen.

 

Neben der Meisterschaft sorgten weitere großartige Highlights im Galaxy Erding für einen unvergesslichen Urlaubstag: Einmalige Rutschen wie die Magic Eye, die mit 360 Meter längste geschlossene Röhrenrutsche der Welt, ließen die Herzen aller Rutschenfans höherschlagen. Auch die anderen Paradiese der Urlaubswelt garantieren traumhafte Momente in exotischem Urlaubsambiente: Die Therme lädt die ganze Familie zum Thermalheilbaden und Wohlfühlen unter Palmen ein. Und für alle Erholungssuchenden ab 16 Jahren warten in der VitalOase, in asiatischem Ambiente, sowie in der VitalTherme & Saunen, traumhafte Ruheoasen und einmalige Attraktionen rund um Wärme, Wasser und Wellness. 

(VÖ 12/2017, Stand 12/2017)

+-
Auszeichnung Travelcircus "Beste Therme 2017"

Winterzeit ist Thermenzeit. Sobald sich der Winterblues ankündigt, bewirkt ein Besuch in einer Therme wahre Wunder. Die deutsche Thermenlandschaft ist dabei enorm vielfältig und umfasst weit mehr als 300 Thermen und Wellnessbäder. Das Angebot aus Entspannung, Badespaß und Gesundheitsprogrammen ist für Wellnesshungrige daher mehr als breit aufgestellt. Die passende Therme für die eigenen Bedürfnisse zu finden, ist da gar nicht so leicht.

Der Premium-Reiseanbieter Travelcircus aus Berlin hat daher Deutschlands Thermen genau unter die Lupe genommen und im Hinblick auf die folgenden fünf Kriterien miteinander verglichen:

Beliebtheit per Kundenbewertung auf Google, TripAdvisor und Thermencheck.or

Ausstattung mit Pools und Saunen

Zusätzliche Attraktionen wie Kurs- und Massageangebot

Preis für ein Tagesticket

Bekanntheitsgrad/Suchvolumen bei Google

Das Ergebnis der Analyse ist ein Ranking der Top 100 Thermen und Wellnessbäder in Deutschland. Der klare Gewinner - die Therme Erding bei München.

Mit einer Gesamtfläche von 14,5 Hektar ist die Therme Erding die größte Therme der Welt. Sie bietet Erholungssuchenden die perfekte Symbiose aus paradiesischem Ambiente, abwechslungsreichen Attraktionen und gesundem Thermalheilwasser, um dem entspannten Nichtstun zu frönen. Bei ganzjährig sommerlichen Temperaturen, mehr als 450 echten Palmen und türkisblauem Wasser fällt das bei Südsee-Feeling pur herrlich leicht.

Insgesamt bietet die Therme Erding ihren Besuchern:

ein riesiges Rutschenparadies

eine moderne Saunalandschaft

ein Thermal- und ein Wellenbad

Vital- und Ruheoasen

einen Royal Day Spa

Genau diese Vielfalt ist es auch, die täglich bis zu 10.000 Besucher begeistert, sondern sie auch an die Spitze des Rankings katapultiert.

Zu den Highlights der Therme, die 35 km nordöstlich von München gelegen ist, gehört der Rutschenpark Galaxy Erding. Hier warten nicht weniger als 26 Rutschen mit insgesamt 2.500 Rutschenmetern – darunter die Magic Eye, die die längste geschlossene Röhrenrutsche der Welt ist.

Wer es ruhiger mag, spannt in der Saunalandschaft aus. Die ist nicht weniger spektakulär als der Rutschenpark: Während die anderen Thermen des Rankings im Schnitt 7 verschiedene Saunen anbieten, sind es in der Therme Erding ganze 26 Themen-Saunen. Darunter die asiatische Meditationssauna mit Seeblick, die Geysirhöhle mit echtem Quarzit an den Wänden oder der Nebelwald mit wohltuendem Heilmoor und frischen, waldigen Düften.

Gäste erwartet darüber hinaus auch ein vielfältiges Animations- und Wohlfühlprogramm, das unter anderem Wassergymnastik, Aqua Cycling und Rückenfit-Kurse umfasst. Die Kurse sind bereits im Eintrittspreis enthalten, was das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis der „Therme der Superlative“ unterstreicht.  

Weitere Informationen zu dem Thermen-Ranking 2017 erhalten Sie hier: 

https://www.travelcircus.de/thermenurlaub/

(VÖ 11/2017, Stand 11/2017)

 

Hier steht Ihnen die vollständige Pressemitteilung zum Download zur Verfügung.

+-
Einfach mal treiben lassen: Floating Fridays in der Therme Erding

Good vibes only! – unter diesem Motto startet am Freitag, den 10. November die Veranstaltungsreihe „Floating Friday“ in der Therme Erding. An drei Freitagen im November (10., 17. und 24.11.) können sich alle Thermengäste von 19.30 bis 22.00 Uhr ganz besonders entspannt in’s Wochenende treiben lassen.

Beim sogenannten Floating schweben die Besucher mit Hilfe von Poolnoodles an der Oberfläche des tükisblauen Thermalheilwassers. Dank der warmen Umgebungstemperatur entfällt – eingehüllt in ein angenehmes Wohlgefühl – nicht nur die Last des eigenen Körpergewichtes, sondern auch die Last des Alltags. Und während die Gäste das Gefühl von Schwerelosigkeit erleben, sorgt die DJane COUCOU mit ihren sphärischen Deep- und Techhouse Vibes für gute Laune und innere Tiefenentspannung. Mit ihrem unverwechselbaren Sound versteht es die gebürtige Regensburgerin auf Anhieb das ekstatische „Gute-Laune-Gefühl“ in die Gemüter zu führen. Umgeben von einem Meer aus Palmen genießt man völlig losgelöst die magische Abendstimmung und findet Zeit die positiven Energien aus dem Inneren des eigenen Selbst zu mobilisieren. 

Zusätzlich werden um 20 Uhr und 21 Uhr Aqua-Yoga Einheiten unter der Anleitung von Yogalehrerin Vanessa Esther Heschl angeboten. Untermalt von COUCOUS „Good Vibes“ können alle Entspannungssuchenden so endgültig mit dem nassen Element eins werden und die Balance von Körper, Geist und Seele erfahren. Yogaeinsteiger und Fortgeschrittene, aber auch Personen mit körperlichen Beschwerden, können – unterstützt von der ureigenen Kraft des wohltuenden Thermalheilwassers – die positiven Effekte der jahrhundertealten Lehre spüren.

Entdecken Sie hier unsere "Floating Fridays".

+-
Neue Textilsaunen in der Therme Erding

Ob Naturfreund, Abenteurer, Stadtmensch oder Wellnessliebhaber – mit den neuen Textilsaunen in der VitalOase (ab 16 J.) der Therme Erding  wurde ein immergrünes Dschungelparadies geschaffen, das exotische Erholung verspricht.

 

Vorsichtig kämpft sich das Sonnenlicht durch den Nebel, unentdeckte Pfade entführen in ein geheimnisvolles Dickicht aus alten knorrigen Urwaldbäumen und das sanfte Zwitschern der Vögel schmeichelt Seele und Ohren. Gemächlich prasseln die ersten dicken Regentropfen auf saftig grüne Blätter, während sachtes Donnergrollen ein aufziehendes Gewitter ankündigt. Schließlich entlädt sich das Grollen in ein kräftiges Donnerwetter, leuchtende Blitze erhellen die Umgebung und ein warmer Regenschauer wäscht Ihnen die Erde von der Haut…

 

Was nach spektakulärem Urwald-Abenteuer klingt, gehört seit Kurzem zum Wellness-Programm des neuen tropischen Paradieses in der VitalOase (ab 16 J.) der größten Therme der Welt. Mit Fertigstellung des innovativen Regenwald-Dampfbades,  ist  dort, zusammen mit der bereits Ende Mai eröffneten Textilsauna Dschungel-Lodge,  eine komplett eigene Dschungelwelt entstanden. Mit dem Ausbau der textilen Wärmeattraktionen spricht die Therme Erding all diejenigen an, die die positiven Aspekte des Saunierens spüren möchten ohne dabei die Hüllen fallen zu lassen und reagiert damit auch auf den wachsenden Anteil internationaler Besucher.

 

Reif für den Dschungel? Neue Tropenwelt verspricht exotische Entspannung

 

Die vom Thermen-Team liebevoll getauften „Dschungelprofis“ haben Faszinierendes geschaffen: Urwald-Flair und tropische Temperaturen in den neuen Textilsaunen geben den Gästen das Gefühl in den Tiefen des südostasiatischen Dschungels zu sein. In der wohl temperierten Lodge lässt es sich bei Temperaturen von 65°C mit Aussicht auf ein paradiesisches Dschungel-Panorama besonders entspannt schwitzen. Fruchtige Düfte und kostenlose Wohlfühlaktionen, wie die Ausgabe von pflegender Sheabutter und duftender Kokoscreme runden das exotische Konzept ab. Die anschließende Abkühlung sorgt für Luxusambiente im wilden Dschungel: mehr als achtzig glitzernde Glasdiamanten schmücken die funkelnde Brillant-Dusche neben der Dschungel-Lodge.

 

Im Regenwald-Dampfbad geht es indes stürmisch zu: eine an die Aktionszeiten angepasste Zeitschaltung, lässt es im Regenwald stilecht gewittern. Das ist nicht nur effekt- sondern auch sinnvoll: die zuvor aufgetragenen Pflegeprodukte wie beispielsweise wohltuendes Körpersalz oder reichhaltige VitalErde können beim Schwitzen im Dampfbad ihre volle Wirkungskraft entfalten bevor der warme Tropenregen die Haut sanft rein wäscht. 

(VÖ 10/2017, Stand 10/2017)

+-
Therme Erding testet Weltneuheit

Am 5.10. testeten der Eigentümer der Therme Erding, Jörg Wund, und der Geschäftsleiter des dortigen Rutschenparadieses, Marcus Maier, in Münsterhausen das weltweit einmalige „Slide Wheel“. Hierbei handelt es sich um eine völlig neue Wasserrutsche, die sich um die eigene Achse dreht. Sie ist vergleichbar mit einem Riesenrad und wird im Internet von Fans bereits als „Waschmaschine“ bezeichnet.

 

In einem Reifen sitzen bis zu 4 Personen, die mehr als 1 ½ Minuten lang bergauf und bergab schaukelnd, mal schnell, mal langsam durch die geschwungenen Bahnen der „Waschmaschine“ gleiten.  Die Gesamthöhe liegt bei 24 Metern.

 

Geschäftsleiter Marcus Maier schwärmt nach dem ersten „Waschgang“: „Das Slide Wheel ist eine neue Dimension des Rutschens. Vor dem Start spürte ich das Adrenalin, denn, wenn man das zum ersten Mal macht, kann man sich das Erlebnis einfach nicht vorstellen. Es war wie eine Art unvorhersehbare Wildwasserfahrt. Ich war positiv überrascht, hatte echt Spaß und werde das Ganze definitiv noch öfters testen. Es ist natürlich mehr als eine Überlegung wert, diese Rutsche zu uns ins Galaxy Erding zu holen.“

 

Jörg Wund tritt noch ein wenig auf die Euphorie-Bremse: „Neues wagen und Trends setzen, diese Strategie macht den Erfolg der Therme Erding aus. Wir danken der Firma Wiegand-Maelzer für diese mutige Idee und gratulieren zu der sehr gelungenen, innovativen Umsetzung. Spannend wird, was der TÜV zu dieser Neuentwicklung sagt.“

 

Um die Wartezeit auf das Slide Wheel zu verkürzen, ist für das Frühjahr 2018 erst einmal die Reifenrutsche „BigWave“ geplant. Mit der Kombination aus Sidewinder und Boomerang wird damit Deutschlands erste Hybridrutsche eröffnet. Sie soll als neue und zugleich höchste Sommer-Attraktion wieder eine erfolgreiche Outdoor Saison in der Therme Erding bescheren.

(VÖ 10/2017, Stand 10/2017)

+-
Mehr Sauna für alle! So schwitzt man in der Therme Erding

26 Saunen und 99 Gratis-Angebote für alle Genießer bietet die VitalTherme & Saunen der Therme Erding. Mit Auswahl und Mehrwert erreicht die Saunalandschaft eine breite Zielgruppe ab 16 Jahren. Sie ist sehr gut für die kommende Sauna-Hochsaison aufgestellt und macht „Mehr Sauna für alle!“ in jeder Hinsicht zu ihrem Programm.

 

„Mehr Sauna …“ gibt es nur in Erding. Hier findet man 26 verschiedene Saunen von Alpenstadl über Geysirhöhle bis hin zur Zirbelstube. Rund 99 gratis Tages-Aktionen, von denen bis zu fünf parallel laufen, erfüllen mit Aqua Balance, Klangschalenentspannung oder Salzpeeling vielfältige Wellness-Wünsche. Und das Veranstaltungsprogramm mit Artistik und Live Musik schafft einen niveauvollen Unterhaltungsrahmen. In der Saunawelt mit Urlaubsambiente wird mehr geschwitzt, gestaunt und erlebt als anderswo.

 

Sauna ist nicht gleich Sauna! Die „öde“ Schwitzstube war gestern, in der VitalTherme & Saunen findet man seit über 10 Jahren die „Reise um die Welt“ der Saunen. Dabei kann der Gast das Angebot der Saunawelt mit allen Sinnen immer wieder neu begreifen: Die sechs Meter hohe, luftige Keltenthron-Sauna beeindruckt genauso wie der tief unten gelegene Solestollen. Hintergrundmusik berührt in der Villa Toscana die Ohren. Hochwertiges Zirben-Holz duftet in der großen Blockhaussauna „Banja“ und der kleinen Zirbelstube. Brotgeschmack liegt in der Backstube auf der Zunge. Und im Rosenpavillon kribbelt das Zuckerpeeling auf der Haut.

 

„Heiße“ Events wirken am besten in ungewöhnlichen Austragungsorten. Die Showbühne am Vitalpool der textilfreien Urlaubswelt wird das ganze Jahr über bespielt und bejubelt, z.B. an langen Thermenwelt-Nächten jeden 1. und 3. Samstag im Monat Oktober bis April. Frei von lästiger Kleidungsetikette lauscht der Gast bis zu 40 Mann starken Musikdarbietungen und bestaunt Akrobatik hoch unter der Saunakuppel. Und in umliegenden Aufguss- und Programmsaunen ergänzen sich Saunadekoration und thematisierte Showaufgüsse zu einem stimmigen Gesamtbild.

 

„… für alle“ ab 16 Jahren hat die VitalTherme & Saunen einen Lieblingsplatz und räumt mit Sauna-Klischees auf: Nur in Pools weichen Bademantel und -tuch. Beim Schwitzen macht man es sich auf dem Saunatuch bequem und darf sich gerne mit einem weiteren einhüllen. Die Größe der Anlage bietet Privatsphäre und Freiraum zugleich. Die Vielfalt holt jeden genau an seinem Sauna-Ausgangspunkt ab: Sauna-Neulinge tasten sich über niedrigtemperierte Saunen ab 38°C, Dampfbäder und Beautyangebote wie Honig oder Heilmoor an das „Anfänger-Schwitzen“ heran. Erprobte Saunisten suchen die Herausforderung in heißeren Räumen von 85°C bis 100°C. Vielseitig Interessierte mit Saunaerfahrung kommen in thematisierten Schwitzräumen mit Aufgusszeremonien auf ihre Kosten. Und die Nicht-Saunisten? Die schätzen das „Urlaubsparadies unter Palmen“ samt Events, den Cocktail an der Poolbar oder den exklusiven Ruheplatz im Royal Day Spa.

 

Die VitalTherme & Saunen der Therme Erding spricht alle an, weckt Bedürfnisse und erfüllt mit ihrem Angebot den Wunsch nach „mehr“.

(VÖ 10/2017, Stand 10/2017)

+-
Thermenfamilie zum fünften Mal ausgezeichnet

Für die besten bayerischen Unternehmer des Mittelstands bildete das Schloss Schleißheim am Donnerstag, den 27. Juli 2017, den festlichen Rahmen. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zeichnete „BAYERNS BEST 50“ für Innovationsfreude, unternehmerische Kreativität und ihre zukunftssicheren Geschäftsmodelle aus. „Damit sorgen die Unternehmer für Stabilität, Fortschritt und höchste Wettbewerbsfähigkeit, tragen maßgeblich zu den hohen Wachstumsraten im Freistaat bei und sind das Rückgrat unserer Wirtschaft.“ betont die Ministerin.

 

Als erfolgreicher Exot unter den Preisträgern freute sich die THERME ERDING über die Auszeichnung. Bereits zum vierten Mal nahm die größte Therme der Welt den weißen Porzellanlöwen in Empfang, ein weiteres Exemplar schmückt seit 2014 die Schwestertherme in Bad Wörishofen, südwestlich von München.

 

2008 und 2009 wurden die großen Erweiterungen mit Saunaparadies sowie der GALAXY Rutschenwelt und die daraus resultierende, besonders starke Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl, gewürdigt. 2011 war es das kontinuierliche Wachstum, das letztendlich auch der Wegbereiter für die großen Erweiterungen 2014 mit Wellenbad und Themen-Hotel war, welches zur vierten Auszeichnung führte. Durch die neuen Investitionen wurden mehr als 200 zusätzliche Arbeitsplätze, davon 10 für Auszubildende, in den verschiedensten Bereichen geschaffen. Die Thermenwelt konnte im letzten Geschäftsjahr erstmals über 1,75 Millionen Gäste begrüßen.

Die Preise zeichnen die Erfolgsgeschichte der THERME ERDING in beeindruckender Weise nach. „Vom freien Feld 1998 bis zu diesem Erfolg haben wir immer wieder Neuland betreten“, sagt Jörg Wund, Geschäftsführer. „Dass wir damit richtig lagen, zeigt sich auch an der Summe von mehr als 21 Millionen Besuchern seit der Eröffnung der THERME ERDING.“

(VÖ 07/2017, Stand 07/2017)

+-
Auf Reiserouten durch die THERME ERDING

Sommerzeit heißt Urlaubszeit! Egal, ob abenteuerliche Rucksacktour, klassischer Badeurlaub oder kulturträchtiger Städtetrip – kaum jemand tritt eine Reise an ohne vorher einen Blick auf die Land- und Wetterkarte des Urlaubsortes zu werfen. Voll freudiger Aufregung werden dann Ausweise neu beantragt, Packlisten geschrieben und die meist ohnehin zu kleinen Koffer randvoll gepackt.

 

Ohne Reisepass, dafür mit leichtem Badeurlaub-Gepäck und Schönwetter-Garantie reist man in die größte Therme der Welt – eine Destination für Individual-Urlauber. Während die einen hier in aller Ruhe die Seele baumeln lassen, sind andere längst auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Wellness, Regeneration und Entspannung sowie Erlebnis und Spaß – die Thermenwelt hat vier verschiedene Urlaubstypen und deren persönliche Vorstellungen von der „kleinen Auszeit“ unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Vier Reiserouten mit unterschiedlicher Aufenthaltsdauer durch die textilen Bereiche Wellenbad, Rutschen, Therme und VitalOase (ab 16 Jahren). 

 

4 Stunden-Reisender … 

Für den gesundheitsbewussten Urlaubstyp ist weniger mehr. Seine Route „Vital & Gesund“ führt ihn zu ausgewählten Erholungsstationen u.a. mit Wirkstoffaufnahme über die Haut: Empfohlen wird der Besuch der drei Gesundheitsbecken mit Calcium, Jod-Selen und Mineralien wie im Toten Meer (ab 16 Jahren) und ein wohltuendes Bad im Schwefeltopf, angereichert mit Roh-Thermalheilwasser. Ein Sauna-Aufguss und ein Kneippguss stärken das Immunsystem und dürfen bei dieser Tour nicht fehlen.

Sportliche Gemüter jeden Alters finden im „Aktiv & Fit“-Reiseplan genügend Auslastung. Hier steht vor allem die Wassergymnastik im palmengesäumten Thermenbecken im Vordergrund. Danach belohnt man sich mit einem vitaminreichen Fruchtcocktail an der Poolbar. Eine Infrarotbehandlung und ein Salzpeeling im Dampfbad fördern die Durchblutung der beanspruchten Muskulatur und runden das bewegungsfreudige Programm ab. 

 

Tagesurlauber…

Der Abenteurer liebt die Vielfalt und Abwechslung: Seine Route „Entdecken & Erleben“ beinhaltet abwechslungsreiches Baden u.a. in Whirlpool, Solegrotte, Thermenbecken oder Wellenlagune. Nach dem aufregenden Ausflug in die Rutschenwelt Galaxy Erding ist Faulenzen angesagt. Mit einer kühlenden Maske auf dem Gesicht und einem leckeren Iced Yoghurt in der Hand laden Strandliegen zum Erholen ein. 

„Entspannen & Wohlfühlen“ heißt es für alle, die sich vom Alltagsstress bewusst befreien möchten und Momente der inneren Balance schätzen: Dieser Urlaubstyp bringt Körper und Geist mit Besuchen in den Textilsaunen „Kugulus“ oder „Meditationshaus“, Massagen an Wassersprudelattraktionen, Beautyanwendungen, Farblichttherapie und ausgiebigen Ruhepausen in Themenräumen in Einklang.

 

Sie können sich nicht entscheiden? Dann probieren Sie doch mehrere Routen nacheinander aus und buchen für Ihren Aufenthalt eine Übernachtung im thermeneigenen Hotel Victory oder Gästehaus.

 

Alle Informationen zu den Reiserouten sind hier zu finden.

 

(VÖ 07/2017, Stand 07/2017)

Folgen Sie uns:

Therme Erding GmbH - Thermenallee 2 - 85435 Erding