Hotels suchen
NEU – Hotels zum Bestpreis!



Suche

Saunieren ist gesund und stärkt den Körper. Um sich ganzheitlich Gutes zu tun, gehen viele regelmäßig in die Sauna. Durch den beliebten Wechsel von heiß-kalt sowie die Kreislaufanregung und -entspannung geht Saunieren weit über reine Wellness hinaus. Da uns Ihr Wohlbefinden am Herzen liegt, bitten wir Sie, folgende Hinweise für unvergessliche Stunden mit hohem Wohlfühl-Faktor zu beachten:

 

  • Bringen Sie ausreichend Zeit für Ihren individuellen Wellnessaufenthalt mit – Saunieren soll erholsam sein.
  • Gehen Sie nicht hungrig aber auch nicht mit zu vollem Magen in die Sauna.
  • Saunieren Sie nach Ihrem subjektiven Wohlbefinden. Wir empfehlen Ihnen ein ausgewogenes Verhältnis von Saunieren-Abkühlen-Ausruhen.
  • Während des Saunabadens sollten Sie nichts trinken, da sonst der Effekt des Entschlackens weitgehend ausbleibt. In Ihrer anschließenden Erholungsphase nehmen Sie bitte ausreichend Flüssigkeit zu sich.

Richtiges Saunieren

Um die optimale Wirkung der Sauna nutzen zu können, raten wir Ihnen zu folgender Reihenfolge:

 

 1 Duschen Sie um Ihre Haut auf das Saunieren vorzubereiten und trocknen Sie sich gut ab, denn trockene Haut schwitzt schneller.

 

2  Ein warmes Fußbad fördert das Schwitzen zusätzlich und ist vor und nach dem Saunagang sinnvoll.

 

3  Der erste Saunagang sollte ca. 8 bis 12 Minuten dauern. Bitte legen Sie Ihr Liegetuch unter den ganzen Körper  und Ihre Füße. Liegen oder sitzen Sie ganz entspannt.

 

4  Genießen Sie evtl. einen Aufguss und setzen Sie sich zum Schluss zwei bis drei Minuten aufrecht hin.

 

5  Bewegen Sie sich nach dem Verlassen der Sauna an der frischen Luft, da Ihr Körper jetzt Sauerstoff benötigt.

 

6  Kühlen Sie sich ab – am besten mit einem kalten Kneippguss. Beachten Sie, dass immer vom herzfernen  zum herznahen Bereich abgekühlt wird.

 

7 Entspannen Sie sich im Anschluss daran in einem unserer zahlreichen Ruheräume und nutzen Sie unsere  Liegeflächen. Für mehr Exklusivität empfehlen wir   Ihnen  unsere extra buchbaren Lounge-Angebote mit z.T. integrierten Service-Arrangements.

 

8 Kühlen Sie sich eventuell nochmal ab. Wagemutige erfrischen sich über einen beherzten „Sprung“ in eines  unserer Tauchbecken.

 

9  Führen Sie einen zweiten und eventuell dritten Saunagang durch.

 

10 Eine Massage zwischen den Saunagängen oder im Anschluss an den Saunaaufenthalt kann die entspannende Wirkung noch verstärken.

 

11 Trinken Sie erst nach dem Saunieren vitalisierende Säfte,  Saftschorlen, Tee oder Wasser um Ihren Flüssigkeitshaushalt wieder auszugleichen. 

Effekte des Saunierens

Richtig Entschlacken

Die Wärme in der Sauna wirkt durchblutungsfördernd und hilft dem Körper Giftstoffe auszuscheiden. Auch zum Ent-schlacken stellt die Sauna das richtige Mittel dar. Durch das Schwitzen wird dem Körper viel Wasser entzogen, denn dieser versucht sich über die Verdunstung zu kühlen. Die eigentliche Entschlackung findet jedoch über die Harnwege statt. Deshalb sollten Sie auch erst nach dem jeweiligen Saunagang trinken. Die Höhe der Temperatur in der Sauna ist beim Entschlacken nicht entscheidend.

 

Herzensangelegenheiten

Saunabesuche sind grundsätzlich ein gutes Herz-Kreislauf-training und auch bei Herzleiden (nach Rücksprache mit dem Arzt) vorteilhaft. Saunagänge können Herzpatienten die Ängstlichkeit vor hohen Temperaturen nehmen und werden auch in Rehabilitationskliniken integriert. Zwar steigt in der Wärmephase die Pulsfrequenz, nicht aber der Blutgefäßwiderstand. Bei einer Neigung zu hohem Blut-druck können regelmäßige Saunagänge Herz und Gefäße entlasten. Bluthochdruckpatienten sollten jedoch auf das Tauchbad verzichten und sich mit Dusche oder Wasser-schlauch abkühlen.

 

Aufguss genießen

In der THERME ERDING werden täglich ca. 90 gratis Aufgüsse und Wellnessangebote von unseren Paradise Guides durchgeführt. Bei einem Aufguss wird aromatisiertes Wasser auf die Ofensteine gegossen. Der Dampf ergibt sofort einen Niederschlag auf der Haut. Er kondensiert, da die Haut kühler ist und lässt den Körper vermehrt schwitzen. Der intensive Wärmereiz lässt sich noch steigern, indem die isolierende Dampfschicht direkt auf der Haut unterbrochen wird. Dies geschieht durch kräftiges Wedeln mit einem Handtuch – dem bekannten “Anschlagen”.

 

Die Nase sauniert mit

Geruchsreize sind im Riechhirn sehr eng mit der Gefühls-welt verknüpft. Mit Hilfe ätherischer Öle beim Aufguss und deren Wirkung auf Nervensystem und Psyche wird der Effekt des Saunierens angenehm unterstützt. Verschiedene Duftkompositionen von belebend bis beruhigend verwöhnen die Sinne: Öle aus Zitruspflanzen hellen die Stimmung auf und sind damit auch antistresswirkend. Öle aus Eukalyptus-, Kiefern- und Fichtennadeln haben sich dahingegen bei Atemwegsbeschwerden bewährt. Eine hohe Luftfeuchtigkeit wie im Dampfbad bewirkt geschmeidige Schleimhäute – unsere wichtigen Abwehrbarrieren.

 

Schöne & straffe Haut

Die Haut wird während des Saunierens gut durchblutet, das macht sie rosig und straff. Nährstoffe können vermehrt in die Haut transportiert, Schlackenstoffe besser abgegeben werden. Der Stoffwechsel in der Haut wird gesteigert und die Hauterneuerung gefördert. Da die Haut während und nach dem Saunieren sehr aufnahmefähig ist, sind auch Aufgüsse wie der Salzaufguss (Salzpeelings bitte nur 1x pro Woche durchführen) oder unsere Masken hervorragend dazu geeignet um ihr wertvolle Pflegestoffe zuzuführen.

 

Stärkung des Immunsystems

Durch das Saunieren wird der Körper an ein sehr rasches Reagieren auf Temperaturunterschiede gewöhnt. So kann er sich auch auf Wetter- und Temperaturwechsel im Alltag besser einstellen. Das ist auch ein Grund dafür, dass Menschen, die regelmäßig in die Sauna gehen, deutlich seltener krank sind. Des Weiteren führt die Steigerung der Körperkerntemperatur zu einer Überwärmung. Dadurch steigt die Aktivität einzelner Immunsystem-Komponenten extrem an.

 

Weitere Tipps und Hinweise erhalten Sie gerne jederzeit von unseren Paradise Guides.

 

 

Richtig Saunieren als PDF downloaden

 

 

Folgen Sie uns:

Therme Erding GmbH - Thermenallee 2 - 85435 Erding